Skip to main content

4 Gründe Warum die Motorsense laut ist

4 Gründe Warum die Motorsense laut ist

Lautstärke Motorsense Bild

Lautstärke Motorsense. Wie laut sollte eine Motorsense sein? Hier erfährst du mehr, was es bei der Lautstärke einer Sense zu berücksichtigen gibt und woran es liegen könnte, das die Sense zu laut wird.

Motorsensen erzeugen sehr viel Lärm und gehören konstruktionsbedingt zu den etwas lauteren Gartengeräten. Die Motorsensen sollen außerdem stark genug sein, um auch nicht verholztes Gestrüpp zu mähen. Die drei Hauptgründe für die Lärmentwicklung sind der Motor, die Motordrehzahl und der Schneidebereich. Der Lärmpegel einer Motorsense leicht, kann bis zu 120dB einehmen. Versuche zeigen, das die meisten Motorsensen Modelle eine Lautstärke, von 120dB locker erreichten. Auch in der Umgebung von 20 Metern, der Geräuschpegel nur geringfügig abgedämpft ist. Nicht nur in Vor und Kleingärten, sollte, bei der Mäharbeit auch immer die Lautstärke, der Sense berücksichtigt werden um die Ruhe in der Nachbarschaft zu wahren.

1. Zweitaktmotor lauter als Viertaktmotor

Damit der Motorsense genug Kraft zur Verfügung steht, arbeitet sie mit einen Zweitakt- oder Viertaktmotor. Die überwiegenden Zahl der der Motorsensen haben ein Zweitaktmotor, der auch normalerweise in Kettensägen verwendet wird. Der Zweitaktmotor ist zwar lauter als ein Viertaktmotor, hat aber den großen Vorteil, das er leichter ist. Bei einem längeren Einsatz macht sich der Gewichtsunterschied beim Bediener bemerkbar.

2. Lautstärke durch die hohe Drehzahl

Ein weiterer Grund, warum eine Motorsense sehr laut ist, hängt mit der Drehzahl des Motors zusammen. Die hohe Drehzahl hat den Vorteil, dass auch bei kurzfristigen Belastungsspitzen die notwendige Kraft zur Verfügung steht. Mit einer niedrigeren Drehzahl würde die Mähleistung entsprechend absinken. Da die Motorsense getragen wird und über wenige dämpfende Materialien verfügt, sind auch einem Schalldämpfer Grenzen gesetzt. Es steht wenig Platz dafür zur Verfügung und die Motorsense soll nicht über Maßen schwer werden.

3. Lärmentwicklung durch den Fadenkopf

Ein letzter Grund für die Lärmentwicklung einer Motorsense sind die Messer oder der Fadenkopf. Das Messer und der Nylonfaden rotieren mit hoher Geschwindigkeit, um ein guten Mähergebnis zu erzielen. Die Mäh- und Schneidegeräusche sind deshalb entsprechend hoch.

4. Zu wenig Öl oder Defekt

Ein häufiges Zeichen, für eine Laute Sense, kann es sein wenn bei dem Benzin-ÖL-gemisch, die falsche Mischung verwendete wurde. Bereits geringe Abweichungen, können zu einem Lautwerden, der Motorsense führen. Auch eine Rauchentwicklung, kann die Folge von einer niedrigen Öl-Konzentration sein. Besonders an klalren Tagen und in den Wintermonaten, sollte hier noch genauer darauf geachtet werden, da hier für den Betrieb eine höhere Mischung des Öl notwendig ist.

Weitere Punkte

Um die Lärmbelästigung in der Nachbarschaft so gering wie möglich zu halten, ist es angebracht nur dann zu Mähen, wenn es nicht besonders störend ist. Für die Arbeitszeit , mit der Motorsense gibt es in Deutschland klar geregelte Ruhezeiten-Zeiten, die hier eingesehen werden können, die berücksichtigt werden müssen. Tipps, wie man die Motorsense leiser machen kann erfährst Du hier. Aber nicht nur die Nachbarn können unter der Geräuschentwicklung leiden, sondern auch derjenige der die Motorsense bedient. Es ist deshalb angebracht, einen Gehörschutz zu tragen. Ein Gehörschutz, kann nicht nur den unangenhmen Geräuschpegel unterdrücken, sondern auch vor langfristigen Schädigungen, der Ohren gehören. Mittlerweile, gehört der Gehörschutz zum festen Bestandteil einer Schutzausrüstung. In vielen Fällen, gibt es Schutzhelme, bereits mit einem angebrachten Gehörschutz zu kaufen. Der Einsatz, eines Gehörschutzes, kann bereits schon bei einer geringen oder mittellauten, Lautstärke Motorsense Sinn machen.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *